Flüge

Der internationale Flughafen Alicante ist nur ca. 15 km entfernt. Günstige Flugangebote finden sie über die gängigen Reiseportale im Internet wie z.B. swoodoo.de, fluege.de, opodo.de, und viele mehr.

Leihwagen

Wenn Sie per Flugzeug anreisen und einen Leihwagen mieten möchten empfiehlt es sich direkt ab dem Flughafen einen Mietwagen zu nehmen und diesen bei Abflug dort wieder abzugeben. Bestellen Sie den Mietwagen unbedingt vor, ansonsten kann es insbesondere in der Hauptsaison passieren dass kein Leihwagen mehr verfügbar ist, oder Sie sehr lange warten müssen bis die Unterlagen ausgestellt werden und ein Wagen bereit gemacht wird. Am einfachsten bestellen Sie den Leihwagen bei der Flugbuchung gleich mit, das geht sowohl im Reisebüro als auch bei Online-Buchung. Wir empfehlen aufgrund langjähriger guter Erfahrungen die Firma Sol-Mar mit eigenem Schalter im Flughafen, Buchungen funktionieren zuverlässig online auf der deutschsprachigen Seite www.solmar.es/autovermietung.

Reiseversicherungen

Reiserücktrittsversicherung

Das Risiko, dass Sie die gebuchte und teilweise oder ganz bezahlte Reise nicht antreten können (z.B. bei Erkrankung) liegt bei Ihnen. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Sie können eine Rücktrittsversicherung bequem online abschließen, z.B. bei www.allianz-reiseversicherung.de. Beachten Sie bitte dass die Reiserücktritts-Versicherung nur innerhalb weniger Tage nach der Buchung der Reise abgeschlossen werden kann!

Weitere Reiseversicherungen

Weitere empfehlenswerte Reiseversicherungen sind

Reiseabbruch-Versicherung
Reise-Krankenversicherung mit med. Notfall-Hilfe (siehe nächster Abschnitt)
Reisegepäck-Versicherung
Verspätungs-Schutz

Es gibt auch günstige Paketangebote, die alle diese Versicherungsarten inkl. Rücktrittsversicherung umfassen und deutlich günstiger sind als der Abschluss von Einzelversicherungen.

Auslandskrankenversicherung

Ihre Krankenversicherungskarte ist auch in den EU-Ländern und den EWR-Staaten gültig. Auf der Rückseite der Krankenversicherungskarte befindet sich die so genannte EHIC (European Health Insurance Card). Fragen Sie im Zweifelsfalle bitte direkt bei Ihrer Krankenkasse nach. Im Krankheitsfall haben Sie damit in Spanien als gesetzlich Versicherter Anspruch auf Heilbehandlung wie jeder spanische Sozialversicherte. Der Standard der spanischen Kliniken der Sozialversicherung ist in der Regel deutlich niedriger als in Deutschland.

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer zusätzlichen Auslandsreise-Krankenversicherung. Falls Sie wirklich einmal medizinische Hilfe brauchen, können sie damit zu jedem zugelassenen Privatarzt oder in eine der zahlreichen Privatkliniken gehen (praktisch alle deutschsprachigen Ärzte in Spanien behandeln ausschließlich privat!), und haben bei schweren Erkrankungen auch Anspruch auf den Krankentransport nach Hause. Auch für Privatversicherte lohnt der Abschluss der Auslandskrankenversicherung, denn so verlieren Sie keine Beitragsrückerstattung, haben keine Selbstbeteiligung und profitieren von der meist sehr unkomplizierten Abwicklung der Kostenerstattung. Empfehlen können wir diese Versicherung vom ADAC, von der SDK (bei allen Raiffeisen- und Volksbanken oder online im Internet buchbar) oder auch die Allianz. Der Beitrag liegt in einer Größenordnung von ca. 10 Euro.

 

Eine Übersichtskarte mit einigen der nachfolgenden Empfehlungen finden Sie auf google maps unter diesem Link: https://drive.google.com/open?id=15zNGf8yWvujAySw7xw8v6mlk09c&usp=sharing

Einkaufen

Direkt im selben Gebäude gibt es einen Mini-Supermarkt mit vollständigem Sortiment für den täglichen Bedarf. Dieser ist meistens bis Mitternacht und auch am Sonntag geöffnet. Kaufen Sie dort nicht mehr als nötig, die Preise sind deutlich höher als in den großen Supermärkten.

Auf der anderen Strassenseite der hinter dem Haus vorbeiführenden Strasse gibt es etliche Läden, darunter eine Bäckerei.

In Alicante und auch auf dem Weg zur Playa San Juan gibt es mehrere große Supermärkte (z.B. Mercadona und Lidl zwei Straßenbahnstationen in Richtung Playa San Juan).

Etwas ausserhalb der Stadt an der Nationalstrasse in Richtung Valencia gibt es einen riesigen Hypermarkt der Kette Carrefour (San Juan).

Empfehlung: In der Nähe vom Stadt-Strand „Postiguet“ liegt an der Hauptstrasse in Richtung Valencia das große Einkaufszentrum „Plaza del Mar 2“ im Stil der großen amerikanischen Shopping-Malls, mit allen einschlägigen internationalen Läden und einem riesigen und preiswerten „Al Campo“ Supermarkt.

Im neuen Zentrum von Alicante (Avda. Maisonnave) befindet sich ein großes Kaufhaus der grössten spanischen Kette „El Corte Inglés“, verteilt auf zwei verschiedene Gebäude, die etwa 400 m voneinander entfernt an beiden Enden der Avenida liegen. Dazwischen ist die Strasse gespickt mit Geschäften aller Art. Direkt unter der Avenida liegt die grosse Tiefgarage „Parking Maisonnave“.

Natürlich lässt sich die Vielfalt der Einkaufmöglichkeiten einer Stadt mit über 300.000 Einwohnern hier nicht annähernd auflisten.

Gastronomie

Direkt im selben Gebäude neben dem Ausgang zum Strand liegt das Restaurant „Don Coleta“. Hier gibt es spanische und internationale Küche in guter Qualität zu fairen Preisen. Ein paar Meter weiter am Strand liegt das „La Familia“ mit eher traditioneller spanischer Küche (Paella etc.). Etwas weiter, direkt am Meer, liegt das Café/Restaurant „La Playita“. Im selben Umfeld gibt es noch weitere Lokale mit wechselnden Namen und Pächtern, die Qualität wechselt entsprechend, deshalb kann ich hierzu keine konkreten Angaben machen. Ausprobieren!

In Alicante gibt es solch eine Vielzahl von Lokalen dass eine Beschreibung hier keinen Platz finden würde. Zumindest ein paar Tipps gebe ich Ihnen trotzdem. Dicht gedrängt finden Sie Gastronomie jeder Art und Nationalität in der Altstadt hinter dem Rathaus. Beginnend an der „Plaza de la Santissima Faz (einer der schönsten Plätze der Altstadt!) können Sie auf der Calle Mayor in Richtung Rambla gehen, da findet sich etwas für jeden Geschmack. Tipp: Das italienische Restaurant „Quo Vadis“ in einem uralten Gebäude an der Plaza de la Santissima Faz. Günstig und trotzdem sehr gut essen Sie im „El Buen Comer“ (Restaurant und Tapas-Bar) in der Calle Mayor. Richtig exklusiv und auf hohem Niveau können Sie im „Restaurant Darsena“ speisen, im neuen Yachthafen gegenüber der Explanada. Auch sehr gut und gemütlich ist das vermutlich bekannteste Restaurant von Alicante, das „Nou Manolin“ in der Calle Villegas gleich neben der Rambla.

Die besten und aktuellsten Tipps finden Sie im Internet unter www.tripadvisor.de/Restaurants, tragen Sie dort einfach „Alicante“ im Feld „Stadt“ ein.

Insider-Tipp: Das Restaurant „El Jabalí“ etwas ausserhalb an der Verbindungsstrasse von Santa Faz nach San Juan. Die belgischen Eigentümer bieten feine internationale Küche in einem historischen Landgut bzw. auf der von Kletterpflanzen überrankten Terrasse.

Märkte

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Märkte in der Gegend. Markt ist immer nur vormittags, um ca. 14 Uhr wird abgebaut.

Wochenmärkte

Montags: Elche, Santa Pola
Dienstags: Altea, Callosa d’En Sarriá
Mittwochs: Benidorm, Campello, Muchamiel
Donnerstags: Alicante (Gran Via / Ecke C. Teulada), Gran Alacant (Santa Pola), Villajoyosa
Freitags: L’Alfas del Pí, Torrevieja
Samstags: Alicante, Santa Pola
Sonntags: Benidorm, Guardamar, San Fulgencio

Flohmärkte:

Alicante: Jeden 2. Sonntag 11 bis 15 Uhr, Plaza Quijano
Benidorm: Samstag und Sonntag 9-14:30 Uhr, an der Nationalstrasse zwischen Altea und Benidorm
La Marina: Sonntags 9 bis 13 Uhr, Strasse Richtung Polop

Nachtleben

In Alicante und Playa San Juan gibt es etliche Musikbars (Pub’s) und Diskotheken, eine bunte Mischung findet man zu beiden Seiten des Hafens.

Beeindruckend ist die wirklich sehenswerte Altstadt „El Barrio“ zu Füssen der Burg „Castillo Santa Barbara“. Neben unvermutet malerischen Postkarten-Strässchen gibt es hier vor allem jede Menge urige Bars, die tagsüber kaum bis gar nicht zu sehen sind. An lauen Abenden trifft sich hier jedoch die Alicantiner Jugend (und die jung gebliebenen) zu Hunderten und Tausenden. Im Hochsommer ist auf den kleinen Gassen vor den Kneipen oft mehr los als drinnen. Erlebenswert!

Die zweifellos besten Disco’s der Küste liegen allerdings am Ortsrand der Urlaubsmetropole Benidorm. Die größten und bekanntesten sind das Pacha, Amnesia, KM, Privilege und Penelope, die meist direkt am Levante-Strand ein gleichnamiges Disco-Pub haben. Üblicherweise geht man erst ins Pub und zieht dann etwa ab 2 Uhr morgens in die Disco-Zone an der Nationalstrasse über dem Playa Levante weiter. Dort kanns dann schon mal Mittag werden bis geschlossen wird. Von der Größe, Ausstattung und Stimmung her (inkl. Go-Go’s) brauchen die Diskotheken in Benidorm den Vergleich mit Ibiza nicht zu scheuen. Die Fahrtzeit mit dem Pkw beträgt ca. 20 Minuten. Man kann von Alicante aus auch mit der Straßenbahn hinfahren, aussteigen an der Haltestelle „Discotecas“.

Strände

Direkt vor dem Haus liegen mehrere kleinere Sandbuchten, die grössere „Playa Albufereta“ ist ca. 500 m entfernt, der grosse Stadtstrand „Postiguet“ von Alicante ist ca. 1.500 m entfernt, die riesige viele Kilometer lange „Playa de San Juan“ ist in wenigen Minuten mit dem Pkw oder der Strassenbahn erreichbar. Übrigens: Die Strände der Costa Blanca sind ungewöhnlich sauber und werden regelmäßig mit der „blauen Flagge“ ausgezeichnet!

Ausflugsziele / Sehenswürdigkeiten

Lucentum
Alte Römersiedlung (Ausgrabungsstätte). Liegt gegenüber vom Strand von Albufera, ist ausgeschildert. Dazu gehört noch ein Museum in der Stadt, in dem viele in Lucentum gefundene Gegenstände aus der Römerzeit ausgestellt sind.

Castillo Santa Barbara
Die alte Burg auf dem Felsen hoch über dem Hafen und der Altstadt ist allein schon wegen der tollen Aussicht eine Besichtigung wert. Man kann entweder mit dem PKW hochfahren, oder findet gegenüber vom Stadtstrand (Playa Postiguet) einen Tunnel in den Berg, von wo aus man mit einem Lift nach oben in die Burganlage fahren kann. In der Burganlage finden auch regelmässig Ausstellungen und Veranstaltungen statt.

Altstadt von Alicante
Oberhalb der „Plaza del Carmen“ liegt das malerische Viertel „Barrio de Santa Cruz“, das älteste Stadtviertel, direkt am Fuß der Burg Santa Barbara rund um die Kirche Santa Cruz. Die Bewohner sind sehr stolz auf ihr Viertel, und schmücken die uralten Häuser in den engen Gässchen mit Keramik und Blumen. Jedes Jahr im Juli und August findet hier verteilt auf viele kleine Bars das jährliche Sommer Jazz Festival statt. Laufen Sie am besten vom Hafen aus über den Rathausplatz immer vom Meer weg hoch in Richtung Burg, über die Plaza de la Santissima Faz weiter zur Plaza del Carmen, und dort noch höhr hinauf ins Barrio Santa Cruz.

Plaza de Toros
In der alten Stierkampfarena von Alicante finden noch immer regelmässig Stierkämpfe statt. Wer will kann sich dort selbst ein Bild vom umstrittenen Stierkampf machen.

Benidorm
Benidorm, der auffälligen Hochhaus-Skyline wegen auch gerne „Klein-Manhatten“ genannt, ist das ganze Jahr über von Urlaubern aller Nationalitäten bevölkert. Auch sehr viele Spanier verbringen ihren Urlaub dort. Die Stadt bietet die dichteste Ansammlung von Läden und Lokalen an der gesamten Costa Blanca. Ein abendlicher Spaziergang entlang der Strandpromenade des „Playa Levante“ und in die kleine aber sehr schöne Altstadt macht immer Spaß. Am höchsten Punkt der Altstadt, gleich neben der Kirche, gibt es eine wunderschön ausgebaute Aussichtsplattform mit 360-Grad-Ausblick auf die nördlichen und südlichen Strände und die beeindruckende Skyline. Hier findet auch allabendlich ein kleiner Künstlermarkt statt. Am schnellsten kommt man über die Autobahn hin, die Ausfahrt „Benidorm – Playa Levante“ runter bis zur „Avenida Mediterraneo“ und dort am Platz mit der Säule und dem bekannten „Café de Paris“ rechts abbiegen und irgendwo parken. Benidorm ist von Alicante aus über die Autobahn in 20 Minuten zu erreichen. Noch einfacher geht es mit der Straßenbahn.

Terra Mitica
Ein empfehlenswerter Themenpark bei Benidorm, mit riesiger Holz-Acherbahn und einem nagelneuen „Inverted-Coaster“, einer Achterbahn mit hängenden Sitzen. Einfach über die Autobahn bis „Benidorm – Playa Poniente – Terramitica“ fahren und viel Zeit mitbringen. Um alles zu sehen braucht man schon etliche Stunden. Der Besuch lohnt sich vor allem wegen der beeindruckenden Kulisse – die Cheops-Pyramide, der Circus Maximus, der Hafen von Alexandria, um nur ein paar der Highlights zu nennen. Infos gibt es im Internet unter www.terramiticapark.com.

Aqualandia
Am nördlichen Rand von Benidorm liegt der Wasser-Vergnügungspark „Aqualandia“. Hier gibt es riesige Wasserrutschen und andere Attraktionen rund um den kühlen Badespaß. Vom Park aus hat man eine herrliche Weitsicht auf das Meer und Benidorm. Infos gibt es im Internet unter www.aqualandia.net.

Mundomar
Am nördlichen Rand von Benidorm liegt neben dem Wasserpark „Aqualandia“ das „Mundomar“, eine Art Meeres-Zoo mit Delfin-Show, Seelöwen, Seeschildkröten, Krokodilen, Aquarien und vielem mehr. Schön angelegt. Am besten außerhalb der Touristensaison ansehen. Infos gibt es im Internet unter www.mundomar.es

Castillo Conde de Alfaz
In der nachgebauten Ritterburg „Magic Excalibur“ zwischen Benidorm und Alfaz del Pí finden gut gemachte Rittertourniere statt, komplett mit Dinner-Menue, das Sie während der Ritterspektakel zu sich nehmen. Nicht ganz billig, aber ein Erlebnis für die ganze Familie. www.desafiomedieval.com

Fuentes de Algar
Die Wasserfälle von Algar liegen landeinwärts auf der Höhe von Altea/Benidorm in den Bergen. Standard-Touristenattraktion, sollte man wenigstens einmal gesehen haben.

Castillo de Guadalest
Altes Felsendorf hoch oben in den Bergen, ein Stück landeinwärts über Benidorm. Unbedingt das Museum in einem großen alten Wohnhaus ansehen (geringe Eintrittsgebühr) durch das man auch zum über dem Dorf gelegenen Felsenfriedhof kommt und einen schönen Blick auf die Berge und den Stausee hat. Recht interessant ist auch das Miniaturen-Museum.

Cuevas de Canalobre
Die Tropfsteinhöhle von Canalobre liegt hoch in den Bergen etwa 3 km nördlich von Busot, 10 km südlich von Jijona und 24 km nordöstlich von Alicante. Sie ist 150 m lang und mit farbiger Beleuchtung ausgestattet welche die natürliche Färbung und die phantastischen Formen hervorhebt. Die Höhle hat eine beeindruckende Akustik und wird regelmäßig für Konzerte und Festivals genutzt. Vom hoch gelegenen Eingang hat man eine herrliche Weitsicht über die Küste und die Hauptstadt Alicante. Infos gibt es im Internet unter www.canelobre.com.

Valencia
Die Landeshauptstadt hat knapp 1 Mio. Einwohner und ist die drittgrößte Stadt Spaniens. Neben einer wirklich schönen historischen Altstadt und hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten bietet Valencia seit 2002 ein komplett neu gebautes Viertel in der Nähe des Hafens, die „Ciudad de las Artes y las Ciencias“ (Stadt der Künste und Wissenschaften). Besonders interessant ist das „Oceanografic“, die größte ozeanografische Anlage Europas. Hier finden Sie in einer Vielzahl von Becken und Aquarien Tiere aus allen Ozeanen dieser Welt, zwei ca. 70 m lange Tunnel führen mitten durch die Riesenaquarien mit Haien, Rochen und tropischen Fischen. Eine tolle Delfin-Show gehört ebenfalls zum Programm. Daneben gibt es den „Palacio de las Artes“ (Palast der Künste), das „Hemisferic“ (IMEX-Kino, Planetarium, Lasershows), das „Museo de las Ciencias“ (Wissenschaftsmuseum) und das „Umbracle“, einen architektonisch aufwändigen Wandelgang mit tropischen Pflanzen und Skulpturen. Ausführliche Informationen finden Sie im Internet unter http://www.cac.es. Vom 15. bis 19. März finden alljährlich die „Fallas“ von Valencia statt, das „zweifellos spektakulärste Fest der Welt“ wie die Valencianer es gerne nennen. Ähnlich wie in Alicante, nur noch viel größer und spektakulärer, werden hier teilweise über 20 m hohe kunstvolle Figuren aus Holz und Pappmaché aufgestellt und letztendlich verbrannt, sicher weit über 100 Stück, und viele davon etliche Tausend Euro wert. Oft hört man dass Spanier „gerne feiern“. Sehen Sie sich mal die Fallas in Valencia an und Sie werden feststellen: Das ist die Untertreibung des Jahrhunderts. Ausführliche Informationen (in englischer Sprache) finden Sie unter dem Link http://www.fallasfromvalencia.com. Oder recherchieren Sie im Internet selbst indem Sie nach „Fallas“ und „Valencia“ suchen.

Sport- und Freizeitangebote

Golf
An der Costa Blanca gibt es eine ganze Reihe von Golfplätzen, mehrere davon in unmittelbarer Nähe der Hauptstadt. Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.info-costablanca.com

Segeln
Im Hafen am Ende der Amüsiermeile liegen mehrere Läden die Boote verkaufen und vermieten.

Tauchen
Direkt im ROCAFEL liegt das Büro der Tauchschule GISED. WebSite: www.dip-alicante.es/gised/

Schwimmen
Im Meer direkt vor der Tür, und an den verschiedenen Stränden der Umgebung.

Tennis
Direkt in der Anlage gibt es etliche Tennisplätze (auch Flutlicht), das Büro liegt im EG auf der Meerseite.

Internet

Die Wohnung ist mit einem Internetzugang per WLAN ausgestattet. Die Zugangsdaten erhalten Sie bei Einzug von den Verwaltern. Der Internetzugang ist eine zusätzliche kostenlose Serviceleistung, Ausfälle und Störungen berechtigen daher nicht zur Mietminderung und begründen keine Schadensersatzansprüche.

Auch in den öffentlichen Internetcafés können Sie im Web surfen oder Ihre eMails lesen und versenden. Viele bieten auch die Möglichkeit eigene Laptops mitzubringen. Die Zahl der Internet-Cafés und auch kostenlosen Hotspots wächst ständig, eine aktuelle Liste anzugeben ist praktisch nicht möglich. Sie werden sicherlich entsprechende Lokale finden, gekennzeichnet sind diese in der Regel mit dem Wort „Internet“ oder „Wi-Fi“ oder einem Namen der mit „Cyber-…“ beginnt oder einfach mit einem „@“. Inzwischen gibt es viele Bars und Cafés die ihren Gästen den kostenlosen Internetzugang über das eigene WLAN anbieten. In Spanien nennt sich das WIFI. Meist gibt es dort deutlich sichtbare Hinweise „WIFI-Zone“ oder „Free WIFI“. Fragen Sie einfach nach dem Zugangscode („la clave WIFI“), als Gast bekommen Sie den kostenlos.

Sie können sich auch eine spanische Prepaid-UMTS-Karte kaufen und kommen damit nicht nur in der Wohnung sondern überall mobil ins Internet. Angbote finden Sie in vielen Telefon-Shops in der Stadt und in den Einkaufszentren.

Wichtige Rufnummern

ADAC Pannenhilfe, Zentrale in Barcelona: 0034-935-082828
Deutsches Honorarkonsulat, Alicante: 0034-965-217060
Notrufe: Allgemein 112, Feuerwehr 085, Guardia Civil 062
Radio-Taxi: 0034-965-910123
Tele-Taxi: 0034-965-101611